Stabmattenzäune: perfekt für Wohn- und Gewerbebereich

Keine andere Zaunart ist so universell einsetzbar wie Stabmattenzäune. Sie eignen sich genauso gut für die Einfriedung von Gewerbebereichen, wie auch von privaten Grundstücken und erfüllen dabei sowohl die erhöhten Anforderungen an Funktionalität, als auch an Ästhetik.

Stabmattenzaun für Industrieobjekte

stabmattenzaunStabmattenzäune debütierten als Einfriedungen von großflächigen Industrieobjekten. Auf eine Höhe von über vier Metern erhoben und mit Stacheldraht versehen, baten sie den maximalen Schutz vor Diebstahl und Vandalismus. Zugleich verlangte ein Stabmattenzaun von den Besitzern von Gewerbeobjekten keine große Investition, denn sie liegen bis heute in der mittleren Preisklasse. Das aufgrund ihrer einfachen Konstruktion und genauso einfacher Montageweise. Stabmattenzäune waren auch nie als Prestigeobjekte gedacht. Ihre Hauptaufgabe war, die bestmögliche Absicherung von Gewerbebereichen zu garantieren. Ästhetische Vorteile waren in diesem Fall immer zweitrangig.

Geeignet für private Wohnbereiche

Im Wohnbereich kamen Stabmattenzäune oft als Einfriedung des Kleingartens oder Umzäunung des hinteren Grundstückbereichs zur Geltung, wo sich meistens der Auslauf für Zuchttiere befand. Mittlerweile gewinnen sie unter Hausbesitzern immer mehr an Popularität und werden gerne in den Vordergrund gerückt. Viel dazu hat Trendwechsel beigetragen. Die Bauherren gehen von übertriebener Ornamentik weg und neigen viel mehr zur Ästhetik der schlichten Formsprache. Stabmattenzäune mit ihrem schlichten Design treffen genau ins Schwarze. Sie punkten auch mit ihrer durchsichtigen Struktur, die dem Gesamtbild des Wohnobjektes den Eindruck von Leichtigkeit und eleganter Bescheidenheit verleiht. Ein guter Preis-Leistungs-Verhältnis ist nach wie vor ein überzeugender Beweggrund.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA eingeben *